Christian Drosten beim KKongress: BdKom verleiht Ehrenpreis

Der Virologe Christian Drosten, Leiter der Stabsstelle Global Health und Direktor des Instituts für Virologie der Berliner Charité, wird im Rahmen des Kommunikationskongresses (17./18. September, Berlin und digital) den Ehrenpreis des BdKom für herausragende Kommunikation entgegennehmen.
 
Mit der Auszeichnung würdigt der Verband die außergewöhnliche kommunikative Leistung Drostens während der weiterhin andauernden Covid19-Pandemie. Regine Kreitz, Präsidentin des BdKom, erklärte: „Professor Christian Drosten hat als international anerkannter Virologe und Berater der Bundesregierung entscheidenden Anteil an der Bekämpfung der Covid19-Pandemie in Deutschland. Er hat die zentrale Bedeutung von Aufklärungs- und Informationsarbeit über das Virus von Anfang an erkannt und dieser ein Gesicht gegeben. Als unabhängiger, ruhiger, verständlicher und zugewandter Erklärer hat er eine breite Öffentlichkeit angesprochen und  komplexe, teils unbequeme Sachverhalte erörtert.  Er hat damit der Verunsicherung  der Menschen angesichts der Pandemie entscheidend entgegengewirkt. Aus diesem Grund haben sich das Präsidium des BdKom und die Jury der BdKom-Awards einstimmig für die Verleihung des Ehrenpreises an Professor Drosten ausgesprochen.“
 
Christian Drosten wurde der breiten Öffentlichkeit in Deutschland bereits in den ersten Wochen der Corona-Krise bekannt: Erst in zahlreichen Interviews und Talkshow-Auftritten, dann durch seinen Podcast „Coronavirus-Update“ beim NDR, später außerdem durch zahlreiche Stellungnahmen und Einschätzungen zur Pandemie und dem sich entwickelnden Wissen über die Möglichkeiten zu deren Eindämmung. Er gehört zu den am häufigsten zitierten Wissenschaftlern im Corona-Zusammenhang. Seinen Podcast hat Drosten nach einer Sommerpause erst kürzlich wieder aufgenommen, mittlerweile zusammen mit der Virologin Sandra Ciesek.
 
Zum Auftakt des Kommunikationskongresses wird Christian Drosten in einem Gespräch Einschätzungen zum Status der Covid19-Pandemie geben und Einblicke geben, wie er das Virus weiter eindämmen will. Außerdem wird er Auskunft geben, wie seine Kommunikationsstrategie aussieht.
 
Kongressleiterin Nora Nowakowski sagte: „Wir freuen uns außerordentlich, dass Professor Drosten beim Kommunikationskongress 2020 den Ehrenpreis des BdKom erhält und an einem Gespräch zur Kommunikation rund um Corona teilnimmt. Wie kein anderer steht er für das kommunikative Thema des Jahres – auch für uns als KKongress-Organisationsteam besonders relevant, denn natürlich ist für uns der Gesundheitsschutz die Priorität Nummer 1.“
 

Strenges Gesundheitskonzept, digitales Event, prominente Speaker

 
Der Kommunikationskongress, veranstaltet von Quadriga und BdKom, gilt als das Branchentreffen des Jahres und findet in diesem Jahr am 17. und 18. September erstmals als Hybrid-Event statt – mit einer verkleinerten Hauptveranstaltung unter strengen Gesundheitsrichtlinien in Berlin, parallel und vernetzt mit dem digitalen KKongress. Im Rahmen des Kongresses werden traditionell auch die BdKom Awards für besondere kommunikative Leistungen vergeben – und nunmehr auch der Ehrenpreis für Christian Drosten.
 
Zu den mehr als 60 Sprecher:innen beim diesjährigen KKongress gehören darüber hinaus unter anderem die Microsoft Deutschland-Chefin und baldige SAP-Arbeitsdirektorin Sabine BendiekProf. Dr. Christiane Woopen (Universität Köln), Nadine Schian, Vice President Corporate Communications bei Webasto, Alexander Leinhos, Director Corporate Communications bei Vodafone, Magdalena Hauser, Director Communications bei Condor und André Vielstädte, Head of Corporate Communication bei Tönnies. Eine Gesprächsrunde mit Spitzenpolitikern von sechs Bundestagsparteien zur nahenden Bundestagswahl 2021 steht, neben zahlreichen Workshops, Specials, Vorträgen und Debatten, ebenfalls auf dem Programm.
 
Für die KKongress-Hauptveranstaltung im Berliner bcc sind noch letzte Plätze verfügbar; Teilnehmende des digitalen Kommunikationskongresses 2020 können mit ihrem Ticket zu 590 Euro zwei Kolleg:innen kostenlos zum digitalen Event einladen.
 
Foto: Charité – Universitätsmedizin Berlin