Nominierte für den BdKom Award und BdKom Talent Award 2021 stehen fest

Der BdKom kürt auch in diesem Jahr wieder herausragende Kommunikationsprojekte und verleiht dafür den BdKom Award  in den Kategorien Team des Jahres, Corona-Kommunikation, Low Budget und Digitale Kommunikation. Insgesamt 101 Einreichungen haben den Verband erreicht. Nun stehen die jeweils drei Nominierten pro Kategorie fest.
 
Nominiert in der Kategorie Team des Jahres sind die BioNTech SE mit dem Projekt Kommunikation von „Project Lightspeed“ – Wie BioNTech weltweit Vertrauen aufbaute, der WWF Deutschland mit dem Projekt Team Waldschutz - wie der WWF den Wald zu den Menschen bringt und die NÖ Landesgesundheitsagentur mit dem Projekt KOMM.
 
In der Kategorie Corona-Kommunikation liegen die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH mit ihrem Projekt Klangspektrum Baden-Württemberg, das Klinikum Dortmund mit dem Projekt Jetz ma ehrlich sowie das Projekt Feierabendfunk des Gesundheitsamtes Neukölln des Bezirksamts Neukölln von Berlin vorn.
 
Der Sieg für die beste Low Budget Kommunikation wird in diesem Jahr zwischen dem Universitätsklinikum Tübingen mit ihrem Projekt Einblicke in die Covid-19-Intensivstation, der Stadt Taunusstein mit dem Projekt Spenden statt Hamstern sowie dem Klinikum Dortmund mit dem Projekt Tiny Hospital entschieden.
 
In der Kategorie Digitale Kommunikation wurden das Projekt Jenseits von „HODL“ und „To the Moon“ – Die YouTube-Kommunikation der Gruppe Börse Stuttgart zu Kryptowährungen, der TikTok Account des WWF Deutschland und das Universitätsklinikum Tübingen mit dem Projekt Kommunikation im Krankenhaus neu denken: Transparent - sozial – mobil - 24/7  für den BdKom Award nominiert.
 
Alle Nominierten haben nun die Möglichkeit, ihre Projekte einer Expertenjury aus Mitgliedern des BdKom-Präsidium sowie Vertretern aus Wirtschaft, Medien, Praxis und Wissenschaft vorzustellen. Die Gewinner aus jeder Kategorie werden auf dem diesjährigen Kommunikationskongress am 2. und 3. September 2021 bekanntgegeben und dürfen sich auf eine feierliche Auszeichnung in Berlin freuen.
 
 
Drei Masterabsolventinnen für BdKom Talent Award nominiert
 
Auch die Nominierten für den BdKom Talent Award stehen bereits fest. Hier fällt die Shortlist ausschließlich weiblich aus. Die Jury wählte die drei Masterabsolventinnen Judith Alpmann von der Hochschule Osnabrück mit Ihrer Masterarbeit zum Thema „Zwischen ‚New Normal‘ und ‚Back to Business‘ – Verändert die Corona-Pandemie die interne Kommunikation in Unternehmen?“, Jana Rother von der Universität Hohenheim mit Ihrer Arbeit „Ein gesellschaftliches New Normal mit Sinnökonomie, Identitätsmanagement und Stakeholder-Value: Reputation und Corporate Purpose als künftig relevante strategische Stellgrößen der integrierten Unternehmenskommunikation“ sowie Vera Scheunert von der Universität Leipzig mit Ihrer Arbeit „Natural Language Processing in Communication Management: Exploring the Opportunities of NLP Technologies based on Artificial Intelligence“ in die engere Auswahl. Die drei Finalistinnen dürfen ihre Arbeiten auf dem Kommunikationskongress in Berlin vorstellen. Wer gewinnt, wird am selben Abend auf dem Kongress verkündet. Die Gewinnerin darf sich über eine Geldprämie von 2.000 Euro freuen.
 
Foto: Laurin Schmid