ABGESAGT Szenografie-Vortrag mit Professor Uwe R. Brückner und Ausstellungsbesuch "250 Jahre Friedrich Hölderlin", Tübingen

11.03.2020 - 16:30

Landesgruppe: 

Fachgruppe: 

*** DIESER TERMIN WURDE VERSCHOBEN. EIN ERSATZTERMIN IST IM JUNI GEPLANT.***
 
Die Fachgruppe Kunst und Kultur und die Landesgruppe Baden-Württemberg freuen sich, Sie am Mittwoch, den 11. März 2020, zu einem zweifachen Museumserlebnis nach Tübingen einzuladen.
 
Besonders freuen wir uns, dass wir Professor Uwe R. Brückner (www.atelier-brueckner.com) für einen Vortrag im Stadtmuseum Tübingen gewinnen konnten.
Davor haben wir die Möglichkeit, im Hölderlin-Museum, pünktlich zum Jubiläumsjahr „250 Jahre Friedrich Hölderlin“, in die Lebenswelt des berühmten Dichters einzutauchen.  
 
Professor Uwe R. Brückner gehört zu den weltweit führenden Spezialisten für Szenografien, Architekturen und Ausstellungen und hat mit seinem Team zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. Zu den Projekten des international zusammengesetzten Teams des Atelier Brückner gehören u.a.: das BMW-Museum in München (2008), The State Grid Pavillon bei der Expo Shanghai (2008),  Parlamentarium, Brüssel, Besucherzentrum Europäisches Parlament (2011), smac – Staatliches Museum für Archäologie, Chemnitz (2014), Understanding Matter – The Nobel Prize in Physics Dubai, Children's City (2017), Hyundai Motorstudio, Goyang (2017), Die Sammlung – Landesmuseum Zürich (2019) und viele andere. Info: https://atelier-brueckner.com/de/projekte
 
Ab 16:30 Uhr besuchen wir die neu eröffnete Dauerausstellung zu Friedrich Hölderlin am authentischen Ort im Hölderlinturm, in dem der Lyriker seine letzten Lebensjahre verbrachte.
Durch die Ausstellung führt Sie Museumsleiterin Dr. Sandra Potsch.
 
Ab 17:30 Uhr Vortrag von Professor Uwe R. Brückner im Stadtmuseum Tübingen. Professor Brückner gibt uns Einblicke in das "Making of" der Dauerausstellung "Die Welt in Licht und Schatten" über die Berliner Filmpionierin und Scherenschnitt-Künstlerin Lotte Reiniger (1899-1881). Studierende der HGK Basel entwickelten unter seiner Leitung eindrucksvolle Raumbilder, die Leben und Werk der Künstlerin vermitteln.
Zur kunst- und filmhistorischen Bedeutung Lotte Reinigers, die 1926 mit dem „Prinzen Achmed“ den ersten abendfüllenden Trickfilm der Filmgeschichte geschaffen hat, informiert uns Dr. Evamarie Blattner, Stellvertretende Leiterin des Stadtmuseums Tübingen und zuständig für das Lotte-Reiniger-Archiv. 
Wir lassen den Abend anschließend bei einem kleinen Imbiss im Stadtmuseum ausklingen. Veranstaltungsende ist gegen 20:00 Uhr. 
 
Treffen ab 16:15 Uhr direkt im Foyer des Hölderlinturms, Bursagasse 6, 72070 Tübingen.
 
Wann:
Mittwoch, 11. März 2020
16:30 Uhr
 
Wo:

16:30-17:15 Uhr
Hölderlinturm
Bursagasse 6
72070 Tübingen
 
ab 17:30 Uhr
Stadtmuseum Tübingen
Kornhausstraße 10
72070 Tübingen