Denkfabrik: Nachhaltigkeit –geht es auch ohne Krisenkommunikation?

09.02.2023 - 12:00

Landesgruppe: 

Unternehmen und Organisationen haben verstanden, dass Nachhaltigkeit nicht nur ein Modewort ist, sondern sich zunehmend zu einer geschäftlichen Notwendigkeit und einem strategischen Erfolgsfaktor entwickelt. Mit der konkreten Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie tun sich viele aber schwer – womit starten, worauf sich fokussieren?
 
Nachhaltigkeit bringt zum Teil gravierende Veränderungen mit sich, und die müssen gut kommuniziert werden - an die externen Stakeholder ebenso wie intern an die eigenen Mitarbeitenden. In vielen Fällen braucht es ein neues Framing für Nachhaltigkeit. Denn die seit Jahrzehnten angewandte Methode, Menschen und Unternehmen mit Hilfe von Krisenkommunikation zu mobilisieren, funktioniert nicht mehr. Ein Zustand der permanenten Krise nutzt sich ab, Menschen stumpfen dabei ab. Im Gegensatz dazu hat die digitale Transformation eine Vision, die Menschen begeistern kann und an der man Teil haben möchte. Wie aber könnte dies im Fall von Nachhaltigkeit aussehen?
 
Julia Binder ist Professorin für Sustainable Innovation and Business Transformation am renommierten International Institute for Management Development in Lausanne. Sie forscht an der Schnittstelle von Nachhaltigkeit und Innovation unter anderem darüber, welche Konsequenzen dieser Wandel für Unternehmen und Organisationen mit sich bringt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Denkfabrik“ der BdKom-Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland erläutert Frau Prof. Binder die kommunikativen Herausforderungen, wenn es gelingen soll, Menschen und Unternehmen intrinsisch für Nachhaltigkeit zu begeistern, statt sie im Dauer-Krisenmodus zu mobilisieren.
 
Wann:
Donnerstag, 9. Februar 2023, 12-13 Uhr   
Wo:
Microsoft Teams - Einwahldaten werden per E-Mail versendet.   
  
Die Veranstaltung wird von der BdKom-Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland organisiert und ist auch für Mitglieder anderer Landesgruppen offen.  
 
Während der Veranstaltung können für den BdKom Fotoaufnahmen von Teilnehmern und Mitwirkenden zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Diese Aufnahmen können auf der Homepage des BdKom, in sozialen Netzwerken und/oder Printpublikationen des Verbands zum vorgenannten Zweck veröffentlicht werden.
Sollten Sie dem nicht zustimmen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle (info [at] bdkom.de

) oder geben Sie einem Ansprechpartner bei Beginn der Veranstaltung Bescheid.

Anmeldung