WebTalk WissKomm: Partizipation in Museen und Forschungsprojekten: (Wie) Kommen Ideen in die gesellschaftliche Debatte?

03.12.2021 - 09:00 bis 10:00
 
Mitmachen und Teilhaben durch Citizen-Science-Projekte und Co-Design-Prozesse: Die Beteiligung von Bürger*innen an der Wissenschaft und an Forschungsprozessen wird gefördert und begrüßt. Eine Vielzahl von Formaten bietet unterschiedliche Formen der Beteiligung. 
 
Eine der Grundideen ist die Beteiligung vieler am Diskurs zu gesellschaftlich relevanten Themen, die Generierung von überraschenden Forschungsfragen und das Einbringen innovativer Ideen.
 
Gelingt das durch die Formate der Bürger*innenbeteiligung? Gelangen Wünsche und Ideen der Bürger*innen durch partizipative Formate in den wissenschaftlichen Diskurs? Und: Wer beteiligt sich an der Beteiligung?
 
Im Webtalk Wisskomm diskutieren wir über die Herausforderung der praktischen Partizipation und darüber, wie Ideen von Bürger*innen in den Wissenschaftsprozess und darüber hinaus in die politische Entscheidungsebene gelangen.
 
Inputs:
 
Dr. Gabriele Zipf studierte Ur- und Frühgeschichte, Archäologie und Ethnologie. Seit 2015 ist sie Ausstellungsleiterin im Futurium.
 
Philipp Schrögel ist Forschungskoordinator und Wissenschaftskommunikator am Käte Hamburger Kolleg für Apokalyptische und Postapokalyptische Studien an der Universität Heidelberg.
 
Moderation: Monique Luckas
 
 

Wann:
Freitag, 03. Dezember 2021
09:00 - 10:00 Uhr

 
Wo:
Zoom
Einwahldaten werden per E-Mail bekannt gegeben
 
Der Webtalk Wisskomm ist ein digitales Angebot der Kompetenzgruppe Wissenschaftskommunikation im BdKom.