Mitarbeiter als Markenbotschafter

Entwicklung eines Schulungskonzepts für die Nutzung von Social Media bei ZEISS.
 
Mitarbeiter*innen gewinnen in ihrer Rolle als Markenbotschafter*innen durch die Reichweite, Transparenz und Geschwindigkeit von Social Media an Bedeutung für ihr Unternehmen. Sie sind stärker sichtbar und durch die verschwimmenden Grenzen zwischen privat und beruflich wirkt sich ihr Verhalten auf die Markenerlebnisse und damit die Markenwahrnehmung bei den Stakeholdern aus – ob bewusst oder unbewusst. Außerdem werden sie oft als sehr authentisch und vertrauenswürdig wahrgenommen und machen die Marke erlebbar. Daraus resultieren viele Chancen, aber auch Risiken für Unternehmen, wenn Mitarbeiter*innen sich der Relevanz ihres privaten Verhaltens nicht bewusst sind oder rechtliche Vorgaben nicht ausreichend kennen.
 
Sonja Thorwart entwickelte in ihrer Masterthesis "Mitarbeiter als Markenbotschafter. Entwicklung eines Schulungskonzepts für die Nutzung von Social Media bei ZEISS" ein modulares Schulungskonzept, um Mitarbeiter*innen zu sensibilisieren und zu befähigen, durch die Nutzung von Social Media zu Markenbotschafter*innen ihres Unternehmens zu werden. Konkrete Handlungsempfehlungen zeigen auf, wie Mitarbeiter*innen unterstützt und gefördert werden können und welche Rahmenbedingungen Unternehmen schaffen sollten, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter*innen besser zu nutzen.
 
 
„Mitarbeiter als Markenbotschafter. Entwicklung eines Schulungskonzepts für die Nutzung von Social Media bei ZEISS“ kann direkt über den BdKom bezogen werden (ISBN: 978-3-942263-59-7; 9,90€ zzgl. Versandkosten).

Bestellung auf Rechnung