BdKom-Forum

Das BdKom-Forum wird seit 2012 jährlich im Frühjahr angeboten. Es setzt den Fokus auf Kommunikationsthemen mit politischer Dimension. Das Forum bietet eine kritische Plattform zur Analyse und Diskussion aktueller Entwicklungen in der Medienlandschaft. An das BdKom-Forum schließt sich ein Parlamentarischer Abend an.

Der BdKom sucht als Verband dabei den Dialog zwischen seinen Mitgliedern und Vertretern aus Politik, Verlagen, Journalismus und Wissenschaft, um das Spannungsverhältnis von PR und Journalismus in einer sachlichen Debatte neu zu vermessen. Zum Parlamentarischen Abend begrüßt der Bundesverband der Kommunikatoren Gäste aus Parlament und Regierung, Verbänden und Wirtschaft.
 
 
BdKom-Forum 2019
Im Rahmen des BdKom-Forum am 4. April 2019 mit dem Titel „Die nächste große Welle: Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation verändert“ haben wir über Aspekte der neuen Technologien, ethische Verantwortung und mögliche Auswirkungen auf das Berufsbild von Kommunikationsverantwortlichen diskutiert. Die Keynote hielt Dr. Armin Sieber, Fachautor, Gründer und Geschäftsführer von Sieber Senior Advisors. Das Podium war mit folgenden Gästen besetzt:

Falko Mohrs MdB, Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“
Kay Oberbeck, Head of Communications and Public Affairs Central Europe Google
Pina Meisel, Communications Manager Artificial Intelligence & Mixed Reality Microsoft Deutschland
Prof. Dr. Christiane Woopen, Co-Sprecherin der Datenethikkommission. 
 
Bildergalerie:
BdKom-Forum 2019: Künstliche Intelligenz in der professionellen Kommunikation
 
 
 
DSGVO-Fachkonferenz 2018
Aufgrund des endgültigen Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 und der weitreichenden Auswirkungen auf die moderne PR- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland, fand 2018 nicht wie gewohnt das BdKom-Forum statt.  Der BdKom lud Experten aus den Bereichen Datenschutzrecht und PR sowie Regierungsvertreter zu einer Fachkonferenz am 22. März nach Berlin ein um darüber zu diskutieren wie der Gesetzgeber die durch Artikel 85 DSGVO gegebene Möglichkeit nutzt, den Datenschutz mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit in Einklang zu bringen.
 
Pressemitteilung:
Neues Datenschutzrecht droht Public Relations die Grundlage zu entziehe
Bildergalerie:
DSGVO-Fachkonferenz
 
 
BdKom-Forum 2017

Das BdKom-Forum am 25.4.2017 trug den Titel: "Kommunikation verantworten - Fakten kommunizieren" und befasste sich mit der Debatte um "alternative Fakten" und "fake news" die seinerzeit den öffentlichen Diskurs bestimmten.
 
Impuls: Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär, BMJV
Impuls: Sascha Lobo, Blogger und Onlinejournalist
 
Diskussion
Lenz Jacobsen, Politikredakteur, ZEIT ONLINE
Elisabeth Wehling, Ph.D., Department of Linguistics, University of California, Berkeley
Prof. Dr. Günter Bentele, em. Professor für Öffentlichkeitsarbeit/PR, Universität Leipzig und Vorsitzender des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR)
Jan Mönikes, BdKom-Justiziar & Rechtsanwalt, Schalast & Partner
Brigitte Büscher, Moderatorin
 
Video:
BdKom-Forum 2017: Kommunikation verantworten - Fakten kommunizieren
 
 
 
BdKom-Forum 2016
Am 26. April 2016 lautete das Thema des fünften BdKom-Forums: "Die verlorene Wahrheit in der Kommunikation - wem glaubt die Öffentlichkeit noch?"
Auf dem Podium sprachen mit Moderatorin Anke Plättner:
Dr. Peter Frey, Chefredakteur ZDF
Christian Garrels, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, ADAC e.V.
Armin Schuster, MdB
Markus Grill, Chefredakteur, correctiv  
Ulrike Spitz, Pressesprecherin, Deutscher Olympischer Sportbund
 
Bildergalerie:
5. BdKom-Forum: Die verlorene Wahrheit in der Kommunikation - Wem glaubt die Öffentlichkeit noch?
Video:
BdKom-Forum 2016: Die verlorene Wahrheit in der Kommunikation - Wem glaubt die Öffentlichkeit noch?
 
 
 
BdKom-Forum 2015
Das vierte BdKom-Forum fand am 21. April 2015 statt und widmete sich dem Thema: "Meinungsfreiheit kontra Datenschutz - Verschiebung der Balance?"
Podiumsgäste:
Markus Beeko (Leiter Kampagnen & Kommunikation, Amnesty International + BdP-Präsidium)
- Elisabeth Kotthaus (Politische Berichterstatterin Recht, Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland)
- Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Mitglied des Google-Expertenbeirats zum Recht auf Vergessenwerden, Bundesministerin der Justiz a.D.)
- Felix Seidel (Justiziar Medienrecht, Axel Springer SE)
 
Moderation: Dr. Butz Peters, Rechtsanwalt und Publizist
 
Bildergalerie:
4. BdKom-Forum: Meinungsfreiheit kontra Datenschutz - Verschiebung der Balance?
 
 
 
BdKom-Forum 2014
Das dritte BdKom-Forum fand am 13. Mai 2014 statt und hatte das Thema: "Skandalisierung und Hochfrequenz-Journalismus - Schaden für die Demokratie?"

Podiumsgäste:
- Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)
Tilmann Kruse (Sprecher Deutscher Presserat)
Georg Mascolo (Investigativer Journalist, u.a. NDR)
Merle Schmalenbach (Freie Journalistin, u.a. Cicero, Zeit)
Oliver Schumacher (Leiter Kommunikation, Deutsche Bahn AG)
 
Moderation: Dr. Butz Peters, Rechtsanwalt und Publizist
 
 
 
BdKom-Forum 2013 
Zum Thema "Medienmacht vs. Medienkritik - Arbeitsverhältnis Journalismus-PR" fand das zweite BdKom-Forum am 24. April 2013 statt.

- Béla Anda, Stellvertretender Chefredakteur, BILD
- Michael Donnermeyer, Berater und Sprecher von Peer Steinbrück, SPD
- Prof. Dr. Margreth Lünenborg, Arbeitsstelle Journalistik, Freie Universität Berlin
- Petra Sorge, Redakteurin, Cicero Magazin
- Dr. Jörg Schillinger, Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit, Dr. August Oetker KG

Moderation: Silke Engel, inforadio/ARD Hauptstadtstudio
 
Bildergalerie:
2. BdKom-Forum und Parlamentarischer Abend
 
 
 
BdKom-Forum 2012
Das erste BdKom-Forum fand am 22. Mai 2012 statt. Diskutiert wurde über das Spannungsverhältnis zwischen klassischem Journalismus und moderner PR. Auf einem weiteren Podium diskutierten BdP-Präsident Uwe Dolderer und hochrangige Vertreter der Kommunikationsbranche den Entwurf eines Kommunikationskodex des Deutschen Rates für Public Relations. Neben inhaltlichen Aspekten ging es vor allem um die Notwendigkeit und Durchsetzbarkeit. Der Titel der Veranstaltung  lautete: "Wem gehört Artikel 5? Meinungs- und Pressefreiheit im Spannungsverhältnis zwischen klassischem Journalismus und moderner PR"
 
Pressemitteilung: 
PR-Verbände befürworten branchenweiten Kodex